lavendelcreme
  Startseite
  Über...
  Gästebuch
  Kontakt

 


Gesund sein, um leben zu können.

http://myblog.de/lavendelcreme

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wie fremd mir dieser Blog geworden ist.
Das ist auf der einen Seite gut, weil es bedeutet, dass ich wieder mehr lebe.
Auf der anderen Seite...
Ein Platz zum Austoben ist eigentlich gar nicht so übel.

Wahrscheinlich wird er herhalten müssen für Dinge, die ich nicht laut sagen darf. Oder würde.

Zb., dass ich vor 2 Tagen beinahe überfahren worden wäre.
Und dass ich nach dem ersten Schreck, nach ein paar Schritten mit wabbeligen Knien, traurig darüber war, dass ich nicht plattgefahren wurde.
Wenn man denn schonmal die Chance hat, ganz ohne Schuld zu sterben. Wenn einem die Entscheidung abgenommen wird. Und vorallem, d-a-s-s es passiert.

Ich lief weiter, an den Gleisen entlang, es war ein schönes Gefühl. Aber natürlich. Ich tat nix. Ich schaute nur.
Einfach ein beruhigendes Gefühl, DASS man es beenden könnte. Und dass es gar nicht so schwer ist.

Es sind seltsame Momente. Wenn man aufgegeben hat.
Man läuft wie in Watte gepackt.
Wie in Zeitlupe erscheint es einem manchmal. Adleraugen. Blicke auf Details, die nun herausstechen. Die Menschen auf der Strasse bekommen plötzlich Profil. Und doch ist alles ganz unklar, nicht vorhanden. Eine Nebelsuppe. Und alles ist still.
Und Zeit gibt es schon gar nicht.


(Hat mir das jetzt geholfen? ...Nein eigentlich nicht.)

Aber morgen ist ein neuer Tag. Vielleicht ist dann alles anders.
3.3.06 23:04
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung